Kirchliche Dienste

Kirche ist keine Serviceeinrichtung. Sie lebt von MITmachen, MIThören, MITloben. Wir möchten Ihnen gern etwas MITgeben – für Ihre alltäglichen wie besonderen Herausforderungen. Auf der folgenden Seite finden Sie Informationen zu Gottesdiensten, Kasualilen, Diakonie sowie Hilfe und Orientierung.

Hilfe und Orientierung

Sie wünschen ein seelsorgerliches Gespräch, einen Besuch oder anderweitige Begleitung? Wenden Sie sich gern an unsere Pfarrer oder das Pfarramt.

Pfarrer Dieter Rau

Pfarramtsleiter

0351 - 476 9820

kg.dresden_lukas@evlks.de

Pfarrerin Manja Pietzcker

Pfarrerin

0176 - 787 303 44

kg.dresden_lukas@evlks.de

Gottesdienste

Am Sonntag, meist um 10 Uhr, finden in der Lukaskirche Gottesdienste statt. Wir feiern (sofern nicht anders angekündigt) das heilige Abendmahl mit Wein/Saft und Brot. Jeden letzten Sonntag im Monat laden wir Sie herzlich zum Kirchenkaffee ein. D. h. wir sitzen im Anschluss an den Gottesdienst in lockerer Runde bei Kuchen, Keksen und Gesprächen zusammen. Die Gestalt der Gottesdienste ist sehr bunt. Mal mit Unterstützung einer der Musikgruppen, der Theatergruppe, der Kita, organisiert durch unsere „Konfis“ oder das Abendgottesdienstteam loben wir unseren Herrn. Für alle, die gern kommen möchten, aber nicht mobil sind, gibt es einen Fahrdienst. Melden Sie sich hierfür bitte im Pfarramt.
Ansonsten finden auch regelmäßig Gottesdienste und Andachten in den Gemeinschaftsräumen der Diakonie auf der Kohlenstraße, im AWO Wohnpflegeheim oder in der Seniorenresidenz Haus Lukas statt.

Kasualien

Gott begleitet Menschen in Ihrem Leben. Dies wird deutlich in wichtigen Lebensstationen wie Taufe, Konfirmation, Trauung und Beerdigung. Dabei steht der Segen Gottes für die Menschen im Mittelpunkt. Segen bedeutet: Gott begleitet Menschen in ihrem Leben. Er sagt immer wieder „Ja“ zu Ihnen. Zu diesen besonderen Anlässen werden auch besondere Gottesdienste gefeiert – sogeannte Kasualien. Zu den Kasualien gehören auch weitere biografisch orientierte Segenshandlungen wie Einschulung, Geburtstage, Konfirmations- oder Ehejubiläen. Sprechen Sie uns gern an.

Diakonie

Ohne Diakonie gibt es keine Kirche. Seit Gründung der ersten christlichen Gemeinden ist die Diakonie neben dem Zeugnis und der Gottesdienstgestaltung eine der drei zentralen Säulen von Kirche. Das Wort Diakonie kommt aus dem Altgriechischen (διακονία – Dienst bzw.von διάκονος -Diener) und umfasst alle Aspekte des Dienstes am Menschen.
Damit dieser Punkt nicht nur nebenher läuft, sondern in der Gemeinde und außerhalb wieder sicht- und vor allem spürbarer wird, gibt es in der Lukaskirchgemeinde einen Diakonieausschuss (Leitung: Uta Giese). Dieser ist dazu da, Menschen, die gern helfen können und wollen mit denen zusammenzubringen, die diese Hilfe brauchen. Aktuelle Arbeitsfelder sind:

Besuchsdienste
Obdachlosen Nachtcafe
Begleitung von Flüchtlingsfamilien im Stadtteil
Fahrdienste zu Gottesdiensten/Unterstützung von Andachten
Segnung und Salbung
Zugezogenentreffen

Sie brauchen Unterstützung oder möchten mittun? Dann melden Sie sich bitte im Pfarramt.