Aktuelles

Erste Schritte auf dem Weg zu einer Innenstadtgemeinde

Zum 1. Januar 2020 soll ein Zusammenschluss der Lukas-, Kreuz und Johanneskirchgemeinde erfolgen. Im Vorfeld wurden intensiv alternative Vereinigungsmodelle diskutiert, bspw. ein Schwesternkirchverhältnis oder Kirchspiel. Letztlich wurde eine große Innenstadtgemeinde präferiert. Starke Argumente hierfür waren: die Möglichkeit zunächst alle existierenden Mitarbeiterstellen und damit auch Gemeindeangebote zu sichern, ein zentrales Pfarramt/Ansprechstelle aufzubauen, die weitergehende Öffnungszeiten ermöglicht, steuerliche Vorteile ab 2021 zu nutzen (Gesetzesänderung für Vermietungen, Konzerte) etc.
Aktuell wird ein Vereinigungsvertrag ausgearbeitet. Die Pfarrerinnen und Pfarrer unserer drei Gemeinden sind schon seit Längerem im Austausch. Mittlerweile haben sich auch die anderen Berufsgruppen (Gemeindepädagogen, Kirchenmusiker, Verwaltungsmitarbeiter) getroffen. Die Fachausschüsse beginnen 2019, sich auf Arbeitsebene abzustimmen. Gerade in Bezug auf Öffentlichkeitsarbeit, Finanz- und Personalverwaltung können die zahlreichen Verwaltungsaufgaben/-kosten auf breitere Schultern verteilt werden. Bei der Gemeindearbeit ist der Austausch etwas anders gelagert. Bezüglich der Gruppen und Kreise gilt es, den Reichtum der Vielfalt aufzuzeigen und mit neuen Konzepten auch Nicht-Gemeindemitglieder und Anwohner anzuziehen. Ein Beispiel ist das abgestimmte Vorgehen in der Konfirmandenarbeit. Lukas, Johannes und Kreuz haben hier sehr verschiedene Ansätze. In der Lukaskirchgemeinde gibt es bspw. eine 14-tägige Konfirmandenstunde unter der Woche. Die Johanneskirchgemeinde setzt auf Samstagstermine. Es gibt eine gemeinsame Teilnahme am Stadtkonficamp. Konfirmanden und Eltern können sich entscheiden – je nach Wohnviertel, Lebensrhythmus und Interessen – wo sie die Konfirmandenzeit verbringen möchten und in welcher Kirche die Konfirmation stattfinden soll. Die Termine finden nicht parallel statt.
Ihr Kirchenvorstand der Lukaskirchgemeinde


Kirchgeld 2019

Unsere Gemeinde lebt durch Mitmachen. Lukas braucht Sie: Ihre Gemeinschaft, Ihr Engagement, Ihre Gebete und ja: auch Ihr Geld. 2019 steht die Gemeinde vor mehreren Herausforderungen: Einerseits möchten wir die Sanierung unserer Kirche weiter vorantreiben. Andererseits gilt es, im Zuge der Strukturreform nicht nur am Gebäude, sondern vor allem an der Gemeinde zu bauen. Es ist uns wichtig, alle Gemeindeaktivitäten (bspw. Kinder- und Jugendarbeit, Chöre, Diakonie, Seniorenarbeit, Pfarramt) in gewohntem Umfang aufrecht zu erhalten und unseren hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine langfristige Perspektive zu bieten. Daher bitten wir Sie herzlich: Zahlen Sie Ihr Kirchgeld 2019!
Das Kirchgeld ist der zweite verpflichtende Teil der Kirchensteuer. Kirchensteuer wird zentral eingezogen. Kirchgeld verbleibt zu 100 % in der eigenen Gemeinde. Genaue Zahlen über die Höhe des Kirchgeldes finden Sie auf der Rückseite des Überweisungsträgers (siehe Mitte des Lukasboten). Das Kirchgeld können Sie sich übrigens im Folgejahr anteilig „von der Steuer zurückholen“. Kirchgeldkonto (KD-Bank Dortmund, Bank für Kirche und Diakonie): IBAN: DE85 3506 0190 1607 3000 18 | BIC: GENODED1DKD
Bei Überweisungen bitte unbedingt den Code 0914 und Ihre Adresse angeben! Die Einrichtung eines Dauerauftrages oder einer Einzugsermächtigung ist auch jederzeit möglich.
Ihr Pfarrer Dieter Rau


Spendenziel erreicht! 22.222 € für die Glockenturmsanierung

Das alte Jahr neigt sich dem Ende – so auch unsere Spendenaktion “Die Lukaskirche bleibt und klingt – 22.222 € für Kirchenglocken” Und: Wir haben es geschafft! In einem phänomenalen Endspurt konnte der Eigenanteil für die Sanierung des Glockenstuhls durch die Gemeinde sowie externe Förderer gestämmt werden. Wir danken Ihnen allen von Herzen!

Für das nächste Jahr und den nächsten Bauabschnitt haben wir uns auch schon etwas überlegt. Stichwort 111. Geburtstag von Herbert von Karajan. Aber dazu in Kürze mehr.

Bis dahin wünschen wir allen einen gelungenen Jahreswechsel sowie einen guten Start in ein gesegnetes neues Jahr 2019 – bleiben Sie behütet!


Die Kalender für 2019 sind da!

Für das Jahr 2019 sind weiterhin folgende Kalender mit Motiven der Lukaskirche erhältlich:

  • Wandplaner in A2 und A3
  • Postkartenkalender mit den Monatslosungen
  • Jahreskalender

Außerdem: Tassen, Regenschirme und Taschen.

Zum Kauf zu den Öffnungszeiten im Pfarramt.