„Dass in den Kirchen gepredigt wird, macht deswegen die Blitzableiter auf ihnen nicht unnötig.“
Georg Christoph Lichtenberg

Unterstützen Sie uns!

Wir freuen uns über Ihre Spende. Bei Überweisungen bitte unbedingt den Code 0914, Ihre Adresse und den genauen Verwendungszweck angeben! Das Geld wird dann Ihrem konkreten Anliegen direkt zugeleitet.

IBAN: DE81 3506 0190 1667 2090 36 | BIC: GENODED1DKD

Darüber hinaus haben wir gemeinsam mit unserer Hausbank, der KD Bank Dortmund, Bank für Kirche und Diakonie sowie der Kassenverwaltung des Kirchenbezirks eine anlassbezogene Online-Spendenmöglichkeit eingerichtet. Wenn Sie auf den u.a. Button klicken werden werden sie zum Spendenportal der KD-Bank weitergeleitet.

Ein post-Corona Projekt für die Gemeindearbeit Gemeindeaufbau hoch C

Gerade haben wir uns offiziell zur großen Dresdner Innenstadtgemeinde (Ev.-Luth. Kirchgemeinde Johannes-Kreuz-Lukas Dresden) zusammengeschlossen. Es sind erste Anfänge gemacht für gemeinsame Ausschüsse, Veranstaltungen und Projekte. Da tritt Corona auf den Plan und hebt unseren Alltag – in der Familie, auf Arbeit und in der Gemeinde komplett aus den Angeln.

Wie überall bedeutet das für uns tiefe Einschnitte: Alle Gottesdienste, Gruppen und Kreise, Konzerte – sogar große Feste wie Konfirmation und Ostern dürfen nicht wie gewohnt stattfinden, Projekte zum Gemeindeaufbau können nicht starten. Hinzu kommt, dass ohne Präsenzveranstaltungen auch keine Kollekten gesammelt werden können. Dies versetzt die Kinder-, Jugend-, Senior*innenarbeit auch nach Corona in eine präkere Situation. Andererseits wird gerade in diesen Tagen deutlich, was Kirche sein soll. Ein solidarische Gemeinschaft ohne Grenzen, weder sichtbare noch unsichtbare. Es sind viele Aktionen (Einkaufen für Ältere, Nachbarschaftsnetzwerk, Postkartenaktionen, digitale Hauskreise etc.) in einem unbeschreiblichen Tempo initiiert worden. Wir haben den digitalen Raum erobert (bspw. durch YouTube Mitmachgottesdienste, Online-Andachten, virtuelle Hauskreise) und erreichen hier Menschen, die “in normalen Zeiten” nie auf die Idee gekommen wären, sich bei und mit uns zu engagieren.

Der Anlass des Spendenprojektes ist es daher, a) die Folgen der aktuellen Situation zu mildern, d.h. Spenden- und Projektausfälle sowie entstandene Mehrkosten zu kompensieren und b) aktuell sprießende Projekte und Aktionen weiterzuführen. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Aktionsspende: Gemeindeaufbau hoch C