Aktuelles für Pfadfinder

Termine

10.7., 10 Uhr Lukaskirche Pfaditreff mit Begrüßung der Vorschulpfadis und ihrer Eltern – wir wollen ihnen zeigen, wie Pfadfinden bei uns funktioniert

voraussichtlich 10.7. 12:30 Uhr oder 16 Uhr Treff der Landeslagerfahrer und ihrer Eltern zur Absprache des Lagers (Packliste, was ist zu beachten, Gruppeneinteilung) bitte Mail wg doodle- Umfrage zum Termin beachten

24.-31.7. Landeslager in Großzerlang (“Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt”) – ab ca. 3. Klasse

Neueste Aktionen

Am Wochenende 25.-27.6. war es endlich wieder soweit: Unser Zeltwochenende in Coschütz.

Wir waren mit 35 Kindern und etlichen Helfern (DANKE an alle älteren Pfadfinder und helfenden Eltern!) im Pfarrgarten und in der näheren Umgebung bis zur Weißeritz unterwegs

Seit 1. Mai lief ein deutschlandweites Großspiel des VCP, an dem wir genommen haben. Dazu haben wir eine Geschichte und Aufgaben geschickt bekommen. Es war ein Spiel in der Fantasie-Welt “Cheevuap”, in der es um die Urkräfte Feuer, Wasser, Luft und Erde geht. Die Wölflinge und Luchse waren in der Wassergilde, die Polarfüchse und Uhus in der Feuergilde…. In der Pfadi-Werkstatt und in jedem Treffen haben wir gespielt, gebastelt und die Aufgaben dieses Spiels gelöst.

In Coschütz haben wir das Spiel nun abgeschlossen – alle 4 Elemente sind in Harmonie wieder vereint und das Gleichgewicht hergestellt. Krönener Abschluss war eine Schatzsuche, bei der Zahlencodes gefunden und eine echte Schatzkiste gehoben werden mussten

Es war ein tolles Wochenende (auch wenn die Erwachsenen danach SEHR müde waren… wusstet ihr, dass es bereits 2 Uhr wieder dämmert?!)

GUT PFAD

—————————————————————————

Die Pfadiwerkstatt war in Betrieb:

Am 5.6. gabs nun die bereits dritte Spielrunde (Runde 2 fand in der Pfadiwerkstatt statt – die Dampfboote = Wasser+Feuer fuhren nicht sonderlich gut… aber es hat allen Spaß gemacht)
In Runde 3 galt es nun, Wasser und Erde zusammenzubringen. Es wurden Erdwächter an der Elbe modelliert, weitere können nun in der Pfadiwerkstatt aus Ton entstehen:

Im Rahmen der Familien-Pfadi-Andacht haben wir auch die erste Runde des Großspiels “Abenteuer von Cheevuap” erlebt – die Wassergilde (und auch die Feuergilde) war mächtig in Aktion:

Bereits zum 2. Mal durften wir für unsere Familienandacht im Pfarrgarten Coschütz zu Gast sein. Vielen Dank dafür!

Wir hatten euch herausgefordert, mal ein Zelt aufzuschlagen – vielleicht gar drin zu schlafen….

Hier einige Impressionen:

_________________________________________________________________________________________

Happy Thinking Day-Der Pfadfinder-Geburtstagstag

Heute, am 22.02.2021 ist der Thinking Day der Pfadfinder.
Es ist der Tag an dem Robert Baden-Powell und seine Frau Olave Baden-Powell Geburtstag haben. Robert Baden Powell, bei den Pfadfindern oft auch nur als BP (bipi) bezeichnet, ist der Gründer der Pfadfinder.

Im Sommer 1907 hat der britische Kavallerie-Offizier und Autor das erste Sommerlager für Jungen stattfinden lassen. Es ist der Gründungspunkt für die Pfadfinder. Anfangs gab es nur eine Jungengruppe, aber bereits fünf Jahre später gründete er mit seiner Frau Olave als Leiterin die dazugehörende Mädchenbewegung.

Seit 1910 gibt es die Pfadfinder auch in Deutschland, und nur hier und in der deutschsprachigen Umgebung gibt es unsere charakteristischen Schwarzzelte, auf die wir alle so stolz sind.

In den 113 Jahren seit diesem ersten Sommerlager ist die Pfadfinderbewegung zur größten Jugendbewegung weltweit geworden. Heute gibt es mehr als 50 Millionen Pfadfinder in fast allen Ländern der Welt, das sind mehr Menschen als zur Zeit in Spanien leben.

Am Thinking Day ist es bei den Pfadfindern üblich, dass alle die ein Halstuch haben, den ganzen Tag damit herumlaufen und sich offen dazu bekennen, dass sie Pfadfinder sind. Die Pfadfinder erinnern sich so, gerade in dieser Zeit, daran, dass sie Teil einer großen Gemeinschaft sind und dass sie nicht allein sind. BP war ein sehr gläubiger Mensch, er war Christ und hat darauf auch die Pfadfinder ausgerichtet.

Das Zitat, was noch heute am häufigsten von ihm verwendet wird, lautet: „Verlasse die Welt ein bisschen besser, als du sie vorgefunden hast.“ Es ist ein Gedanke der Hilfe, der Nächstenliebe und auch auf die Schöpfung Gottes wird er oft bezogen.

Heute ist Thinking Day und unsere kleinen und großen Pfadfinder in der Gemeinde können stolz darauf sein, denn sie geben sich immer wieder Mühe, die Welt ein bisschen besser zu verlassen als wir sie vorgefunden haben.

Eure Tabea (Mutzel)

_______________________________________________________________________________________________

Die Waldweihnacht ganz Corona-konform:
vom 15.-17.1. hatten wir im Wald an der Coschützer Quelle (siehe Mail) einen richtigen Weihnachtsbaum für die Tiere stehen – So mancher ist in Familie dort hingewandert, ha den Baum mit Futter für die Tiere und einem Stern mit Namen geschmückt.

DER BAUM STEHT!

Unser Kalender in der Advents- und Weihnachtszeit hat bisher 750 (!) Besucher begrüßen dürfen (wohl auch Wiederholungstäter 😉 ). Wir lassen ihn als Rückblick auf diese besondere Zeit vorerst stehen – zumal auch der Jahresrückblick der Pfadfinder enthalten ist.

Hier findet ihr ihn Adventskalender

Eigentlich wollten die neuen Wölflinge und Pfadfinder am 19.12. ihr Versprechen ablegen und das Halstuch erhalten. Das werden wir nachholen, sobald wir wieder gemeinsam rund ums Lagerfeuer stehen und singen dürfen.

Das Schneewochenende Ende Januar wird leider nicht in Geising stattfinden können – sobald sich die Lage normalisiert, suchen wir einen Ersatztermin.

Wir sind aber guter Dinge, dass wir unser Stammeslager/Übernachtungsaktion für Wölflinge in Coschütz am Wochenende 25.-27.6.2021 machen können.

Und wer in Vorfreude auf das Sommerlager “Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt – frei nach Pippi Langstrumpf” (1. Ferienwoche – einplanen!!!!!) schon mal überlegen möchte, wie unsere Zeltstadt aussehen soll, der kann mit diesem Bastelbogen rumprobieren.

Gern könnt ihr uns Ergebnisse schicken, wir zeigen sie dann hier.

Bleibt behütet und gesund!

Gut Pfad

Manja und das Leitungsteam

Rückblick: Landeslager 2020

25.-31.Juli 2020
Als einziger Landesverband des VCP konnte Sachsen ein Pfadfinder-Landeslager durchführen trotz Corona…..in Höfgen bei Grimma, an und auf der Mulde

Es stand unter dem Motto: Olympia – Dabei sein ist unglaublich!

Stamm Pilgrim war mit einigen Wölflingen, Pfadfindern und Ranger/Rovern dabei und hat als Mannschaft “Der Olymp” an den Wettbewerben mit großem Erfolg teilgenommen:

Rückblick: Stammeslager 2020

Pfadfinder wieder fast normal: am WE 26.-28.6. konnte unsere Zeltrüstzeit in Coschütz stattfinden… Mit einem neuen Zelt dank großzügiger Spende von Herrn Goller und Frau Füllkrug!

Und die Ranger/Rover haben jetzt einen eigenen Pfadi-Lager-Raum. Und freuen sich über Zuwachs in ihrer R/R-Runde. Wem also grad ein studierenden VCPer über den Weg läuft: es ist noch Raum in der Herberge!!!!

Pfadi-Familienralley am 16. Mai 2020

Wir waren auf Ralley… jede Familie separat, aber dann auch nacheinander am Lagerfeuer und vor allem in unserer Kirche im Tonstudio (immerhin ist sie dafür nach dem Krieg ja eingerichtet worden)… Es klingt ganz toll, was ihr da nacheinander eingesungen habt… Zusammen wird daraus ein Chor:

Und noch ein Lied wurde heute in der Kirche vervollständigt – vor allem die Größeren lieben es… auch wenn es eher in die Kategorie “Gruselgeschichte am Abend” gehört 😉

__________________

Bis wir tatsächlich wieder gemeinsam ins Zelt kriechen können nach einem langen Lagerfeuerabend, kann jeder bei sich ein Zelt (es gehen auch ein paar Decken im Kinderzimmer ;-)) aufbauen und dort “Pfadizeit” verbringen:

(so sieht man die Lukaskirche von der Dachterasse von Marie und Johann)

_______________________

Außerdem hier für euch aus der letzten Zeit:
Wir haben gemeinsam “Wenn der Abend naht” aufgenommen… DAS Lagerfeuerlied im Stamm Pilgrim.
Ihr habt dazu alle ein Mail mit Zugangsdaten zur Cloud bekommen. Dort ist das fertige Video zu finden.
Die Tondatei auch hier:

Keep smiling! Freut euch – jeden Tag, immer wieder neu! Bald werden wir uns wiedersehen!!!!!!

________________________________________________
Rückblick:

Ostersonntag gabs Ostereier rund um die Kirche zu finden.

Und an der Quelle in Coschütz trafen sich die Pfadis virtuell (oder sequentiell…. nach und nach tauchten dort die Pfadis auf und hinterließen einen bunten Stein)…

Phiron war da und hat auch den Mutzel-Brief dokumentiert – offenbar haben die Leute euer virtuelles Treffen respektiert:


Danke auch an Fritzi fürs Foto:

und gegen 17 Uhr haben Marie und Johann dies hier dokumentiert:




Statt immer nur Schulaufgaben zu machen 😉

vom BdP Sachsen gibts ein wiki mit vielen Rätseln, hier eine Spielanleitung für TANGRAM:
Raetsel_2006-2_Tangram

Noch eine Idee: Kresse-Eier…. Eierschale, Erde, Kressesamen – und jemanden, der fleißig gießt: